Dienstag, 14.07.2020 13:57 Uhr

Green-Deal, entscheidende Säule der europäischen Politik

Verantwortlicher Autor: Ulrich Behrens Bad Homburg, 19.06.2020, 18:27 Uhr
Presse-Ressort von: Ulrich Behrens Bericht 5123x gelesen
Nachhaltige Mehrweg-Kühlverpackung aus EPS und EPP
Nachhaltige Mehrweg-Kühlverpackung aus EPS und EPP  Bild: kunststoffverpackungen.de

Bad Homburg [ENA] "Der europäische Green-Deal und damit auch die Kreislaufwirtschaft werden in den kommenden Jahren eine entscheidende Säule der europäischen Politik sein. Welche konkreten Maßnahmen von politischer Seite im Bereich der Kreislaufwirtschaft zu erwarten sind,

hat die Europäische Kommission in ihrem Aktionsplan vom 11. März 2020 skizziert”, erklärte die Geschäftsführerin Kommunikation der IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V., Mara Hancker. Die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e. V. und der französische Partnerverband Elipso haben die Ankündigung der Kommission in Bezug auf Kunststoffverpackungen genau unter die Lupe genommen und bewertet. Das Ergebnis ist eine gemeinsame Erklärung der französischen und deutschen Kunststoffverpackungsindustrie.

Luftpolsterfolie einfach im Biomüll oder über den Kompost entsorgbar
Kanister der E+E Verpackungstechnik

Tiefgreifender Strukturwandel in der Rohstoffversorgung

Mit der Unterzeichnung der Erklärung bekräftigen alle Beteiligten, dass das Ziel der EU-Kommission, bis zum Jahre 2025 10 Millionen Tonnen Recycling - Kunststoff in neuen Produkten zu verwenden und setzen ein starkes Signal in Richtung einer Kreis- laufwirtschaft. "Der Wandel von einer linearen zu einer zirkulären, Ressourcen optimierten und klimaneutralen Wirtschaft, bringt einen tiefgreifenden Strukturwandel in der Rohstoffversorgung mit sich. Die Kunststoffverpackungsbranche hat sich ehrgeizige Ziele zur Kreislaufwirtschaft gesetzt, die mit Vorgaben der Kommission im Einklang stehen.

Wandel der Kunststoffverpackungsindustrie in Europa

Die Kunststoffverpackungsindustrie in Europa trägt zu diesem Wandel bei durch Innovation und Investitionen in nachhaltige Verpackungsdesigns und Herstellungsprozesse. Sie zielen darauf ab, Materialkreisläufe zu schließen sowie durch die Zusammenarbeit in Initiativen der Wert- schöpfungskette wie der Circular Plastics und Alliance”, erklärte Mara Hancker. Dazu braucht die Industrie von der Politik klare Ziele, Rechtssicherheit und verlässliche Rahmenbedingungen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.