Mittwoch, 24.04.2019 07:55 Uhr

Riss der Siegesserie von Arminia Bielefeld

Verantwortlicher Autor: Ulrich Behrens Bielefeld, 18.02.2019, 18:40 Uhr
Presse-Ressort von: Ulrich Behrens Bericht 5292x gelesen
Spielszene Arminia Bielefeld - !. FCM
Spielszene Arminia Bielefeld - !. FCM  Bild: Sportfoto 1. FCM

Bielefeld [ENA] Die bisherige Siegesserie von Arminia Bielefeld ist nach der 1:3-Niederlage gegen den 1. FC Magdeburg gerissen. Die Magdeburger dagegen setzten ihre Erfolgsserie in 2019 fort. Für die Arminen war es enttäuschend, dass dieses Ergebnis nach einer Roten Karte...

...eines ihrer Spieler und das Führungs- Tor für die Magdeburger nicht gegeben hätte werden dürfen. In dem Personalkarussell konnte der Magdeburger Coach Michael Oenning im Vergleich zum 1:1 gegen Kiel wieder auf Kirchhoff zurück- greifen. Dafür musste Hammann pausieren, ebenso wie Michel Niemeyer. Dafür kam Perthel in die Start-Elf. Der Trainer von Bielefeld Uwe Neuhaus setzte gegenüber dem 3:0-Sieg gegen Regensburg Clauss für Brunner, Weihrauch für Seufert am Anfang in die Start-Elf ein.

Besserer Start der Bielefelder

In den ersten Minuten spielten die Gastgeber auf der Alm recht gefällig und relativ dominant. Doch in der 7. Minute hatte der quirlige FCM-Angreifer Lohkemper eine entscheidende Einschuss- Chance, doch der Ball erreichte nur die Querlatte. Danach entwickelte sich die Auseinandersetzung mit Gleichklang auf beiden Seiten. Dabei dominierten die Abwehrreihen. Doch in der 32. Minute foulte Börner Lohkemper kurz vor dem Strafraum und dafür sah er gleich die Rote Karte. Doch bei dieser Entscheidung hatte der Schiedsrichter übersehen, dass Türpitz aus dem Abseits gekommen war.

Nach umstrittenem Freistoß 0:1 für Bielefeld

Der neu eingesetzte FCM-Spieler Perthel setzte mit einem beeindruckenden Freistoß zum 1:0 für die Gäste ein. Das belebte das Magdeburger Spiel. So kam es in der 45. Minute für den FCM-Spieler Lohkemper zur 2:0 Pausenführung für die Elbestädter. Nach dem Wechsel und obwohl mit einem Mann in der Mehrzahl zog sich Magdeburg weitgehend in die Defensive zurück. Doch die Ostwestfalen verstanden es immer besser, die Gäste auszukontern mit sehenswerten spielerischen Aktionen. Trotz Unterzahl gelang es Ihnen aber nicht, völlig dominant zu sein.

Klos sorgte für den Anschlusstreffer

Der Bielefelder Prietel umspielte reihenweise die Gegner. Seine Abgabe landete über seinen Mitspieler Hartherz bei Klos, der den Anschlusstreffer zum 2:1 ausführte. In der Schlußphase drückten die Hausherren die Elbestädter beängstigend in ihre Defensive hinein. Doch in der 86. Minute fiel dann die Entscheidung für Bielefeld durch einen 11-Meter, den Magdeburgs Stürmer Türpitz zum 3:1 sicher für Magdeburg verwandelte.

Trainerstimmen:

Uwe Neuhaus (Bielefeld): “Es war heute sicherlich enttäuschen für uns. Am Anfang hatten wir versucht, Druck zu machen. Doch es entstanden zu viele Fehler. Dadurch entstand die entscheidende Szene des Spiels. Doch Fakt ist: 2 Spieler vom FCM standen abseits. Die Rote Karte und das Tor waren ein bitteres Los für uns. Wir versuchten es nach dem Wechsel mit hohen Bällen. Meine Mannschaft hat sich gewehrt. Mit dem 1:2 bekam Magdeburg noch einmal richtig Druck. Insgesamt haben wir heute zu viele Fehler gemacht.”

Michael Oenning (Magdeburg): “Es war das erwartet intensive spannende und gute Spiel. Wir haben zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht. Doch was wäre gewesen, wenn Bielefeld mit 11 Spielern weiter gemacht hätte. Ich schaue auf meine Mannschaft - 10 Punkte aus 4 Spielen. Die ersten Minuten hatte Arminia richtig Druck gemacht – dann aber der Lattenschuss von Lohkemper. Mit der Roten Karte und dem direkt verwandelten Freistoß kam die Richtung in dieses Spiel. Erst als die Kräfte bei Arminia nachgelassen haben, konnten wir den finalen Konter mit dem berechtigten 11-Meter setzen. Ich freue mich für meine Mannschaft.”

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.