Montag, 22.07.2019 01:20 Uhr

Landesmeisterschaften im Schwimmen mit 5 Bundesländern

Verantwortlicher Autor: Ulrich Behrens Magdeburg, 30.06.2019, 16:03 Uhr
Presse-Ressort von: Ulrich Behrens Bericht 4785x gelesen
Landesschwimmverband Sachsen-Anhalt
Landesschwimmverband Sachsen-Anhalt  Bild: lsvsa.de

Magdeburg [ENA] Bei diesen 28. Offenen Landesmeisterschaften im Schwimmen in der Elbe-Schwimmhalle Magdeburg hatten sowohl die Nachwuchstrainer vom SCM als auch die Schwimmer allen Grund zum Jubeln. Immerhin erreichten die Aktiven 88 Goldmedaillen und eine Mehrfachanzahl an Silber- und Bronzemedaillen...

...– insgesamt fast doppelt so viel wie bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Doch diese Medaillen wurden erstritten unter einer Konkurrenz von 470 Sportlern auch aus Berlin, Brandenburg, Niedersachsen und Sachsen. Erstmalig bei einer dieser hochdotierten Meisterschaft erkämpften sich die Jüngsten des SC Magdeburg - Jahrgang 2010 – Ergebnisse mit einem Achtungszeichen.

Hochdotierte Meisterschaft mit Medaillenflut

“Donnerwetter – Klasse Leistung”, so gratulierte die Trainerin Carola Haacke ihrem Schützling Jennifer Herfert zu den 5 Meistertiteln (50 und 100 m Rücken, 50 und 100 m Freistil und 50 m Schmetterling). “Noch besser sind meine Bestleistungen”, äußerte sich Jennifer spontan. Ihre SCM-Trainerkollegin Katja Arnecke verbuchte eine noch größere Anzahl an Medaillenträgern in ihrer Gruppe. Das absolute “Paradepferd” war Jonathan Grundfeld (Jg. 2009). Er erkämpfte sich 5 Mal Gold und eine identische Anzahl an Silber und Bronze. “In seinen letzten Trainingseinheiten fiel er mir durch besonderen Eifer auf”, erklärte Arnecke.

Hochdotierte Meisterschaft mit Medaillenflut

Seine interne Konkurrenz um Meistertitel wurde Maxine Franke. Sie erreichte 3 Mal Gold, u.a. eine 6.10,3 Minuten über 400 m Freistil. Bei der Nachwuchstrainerin Dagmar Hase ragten besonders Jette Koch, Johanna Becker und Niclas Jäger heraus. “Diese Meisterschaft ist ein tolle Saisonabschluss für mich mit nur persönlichen Bestleistungen”, so fiel das Urteil von Anna Gerhard (Jg. 2006) aus der Trainingsgruppe von Nicole Schwarz aus. “Erstmalig habe ich über 400 m Freistil eine Zeit unter 5 Minuten erreicht.” Wegen ihrer Bestleistungen und 2 Mal Gold lobte SCM-Trainer Thomas Ackenhausen besonders seinen Schützling Ashley Hildebrand.

Dienstältester Nachwuchstrainer im Gespräch

“Als dienstältester Nachwuchs-Trainer beim SC Magdeburg sorgen sie Herr Ackenhausen – einst ehemals international erfolgreicher Schwimmaktiver - dafür, dass die Ergebnisse ihrer Aktiven insgesamt sehr schnell den Medien zugeführt werden. Sie können sehr stolz darüber sein: Der Bundesstützpunkt Magdeburg im Schwimmen gehört bei den Jugend- und Juniorenschwimmern zu den Erfolgreichsten im Bundesmassstab Schwimmen. Frage: Warum haben sie nur eine Schwimmerin bei diesen Landesmeisterschaften ihrer Trainingsgruppe hervorgehoben? Antwort: Gegenüber den Jahrgangsmeisterschaften in Berlin, bei denen meine Schwimmer eine kleine Medaillenflut erreichten, habe ich eine Schwimmerin hervorgehoben, Ashley Hildebrand.

Sie hatte bei diesen Landesmeisterschaften bravorös gekämpft. Frage: Wie schätzen sie die Ergebnisse der Jüngsten der Jahrgänge 2009 und 2010 ein? Antwort: Es gab bei ihnen einige wenige herausragende Leistungen und Titel, doch beim SCM fehlt die Breite im Verein. Frage: Ihre Nachwuchsschwimmer erreichten über 80 Meistertitel, wie stufen sie diese Ergebnisse im Verhältnis, im Bundesmaßstab Nachwuchsschwimmen ein? Antwort: Mit unseren Ergebnissen bei den Jahrgangs- und Landesmeisterschaften haben wir dafür gesorgt, dass unsere Nachwuchs-Schwimmer insgesamt zu den Besten Deutschlands gehören.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.