Freitag, 03.04.2020 14:16 Uhr

Ein Unentschieden zwischen Magdeburg und Chemnitz

Verantwortlicher Autor: Ulrich Behrens Magdeburg, 16.02.2020, 18:46 Uhr
Presse-Ressort von: Ulrich Behrens Bericht 6341x gelesen
Spielszene 1. FC Magdeburg - Chemnitzer FC
Spielszene 1. FC Magdeburg - Chemnitzer FC  Bild: Sportfoto 1. FCM

Magdeburg [ENA] Der ersehnte Sieg blieb dem 1. FC Magdeburg im Drittliga-Duell gegen den Chemnitzer FC versagt. Das Match endete vor 16 500 Zuschauern in der MDCC-Arena 1:1 Unentschieden. Auch für den Chemnitzer FC bedeutete dieser eine Punkt kein Befreiungsschlag,...

..., denn er bleibt weiterhin mit dem 16. Platz in der Tabelle in Abstiegsnähe. Der FCM verharrt weiter auf dem 14. Rang. Die Hausherren blieben damit auch im 7. Spiel hintereinander ohne Drei-Punkte-Erfolg. Das ist für den neuen Trainer Claus Dieter Wollitz, der in seinen 4 Partien nur 2 Punkte holte, bisher keine “Glanztat”. Mit großem Elan und viel kämpferischem Einsatz...

Führung für Chemnitz kurz vor dem Halbzeitpfiff

...versuchte der Gastgeber die Gäste aus Chemnitz zu überraschen, insbesondere lag der Focus auf eine schnelle Führung und die Ausnutzung aller sich erbenden Chancen. Diese Taktik konnten die Gastgeber nur teilweise umsetzen. Sie erreichten nur ansatzweise Torchancen. Dagegen konnten die Chemnitzer mit ihrem gefälligen Kombinationsfußball in der 43. Minute durch Bozic in Führung gehen. Dieses Tor entstand aus einer sehenswerten Kombination.

Aus einem Elf-Meter entstand das Unentschieden-Endresultat

Nach dem Wechsel traten die Chemnitzer in ihrer Spielweise gefälliger auf. Sie erzielten sehr viel Druck mit ihren Kontern auf die Magdeburger Deckung. Der Fels in der Brandung beim FCM war der Torwart Morten Behrens, der mit einem spektakulären Sprung und langem Arm den Kopfball des Chemnitzers Langer (59. Minute) den Torerfolg verhinderte. Doch 10 Minuten später erwischte der FCM-Mittelfeld- Akteur Björn Rother den Ball von seinem Kapitän Christian Beck, doch diese Einschuss-Chance konnte Rother nicht nutzen, da er vom CFC-Verteidiger Schopenhauer im Sechszehner “flachgelegt” wurde. Den Elf-Meter verwandelte Jürgen Gjasula zum 1:1 in der 79. Minute.

Trainerstimmen:

Patrick Glöckner (Chemnitz): “Mit diesem einen Punkt hier können wir gut leben. Doch mit der Art und Weise, wie wir in der ersten Halbzeit gespielt haben, eher weniger. In der zweiten Halbzeit haben wir ein bisschen reingefunden, waren mutiger. Der Punkt für uns ist super.” | Claus Dieter Wollitz (Magdeburg): “Ich bin mit der Art des Fußballs nicht so ganz klar. Meine Unzufriedenheit wächst. Mir fehlt diese Coolness. Gerade in so einer Situation. Wir haben die ganze Zeit davon geredet, welche Spieler wir haben, um mehr Souveränität in ein Spiel zu bekommen. Das es in der Summe in diesem Spiel nur einen Elf-Meter gibt, ist zu wenig.”

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.