Samstag, 18.08.2018 16:42 Uhr

Deutsche Freiwasser-Schwimm-Meisterschaften in Mölln

Verantwortlicher Autor: Ulrich Behrens Mölln, 23.06.2018, 15:57 Uhr
Presse-Ressort von: Ulrich Behrens Bericht 5722x gelesen
Freiwasser-Schwimm-Meisterschaften
Freiwasser-Schwimm-Meisterschaften  Bild: Sportfoto MSV

Mölln [ENA] Augenblicklich ist die Hohe Zeit der Schwimm-Meisterschaften in deutschen Gewässern. Vor 2 Wochen fanden in Berlin die Jahrgangsmeisterschaften statt. Danach veranstalteten die Bundesländer und ihre Vereine und Klubs ihre Offenen Landesmeisterschaften.

So führte auch das Land Sachsen-Anhalt an drei Wettkampftagen unter Regie des SC Magdeburg ihre Schwimmwettkämpfe durch. Doch bereits vom 28. Juni 2018 bis 01. Juli 2018 gibt es die Deutschen Freiwasser- Schwimmmeisterschaften in der idyllisch gelegenen Stadt Mölln. Dabei entsteht eine organisatorische Differenzierung in drei Untergruppen, u.a die Jugend- und Juniorenmeisterschaften.

Die internationalen Freiwasser-Schwimm-Meisterschaften

Die Wettbewerbe beginnen am Donnerstag, dem 28. Juni 2018 ab 9.30 Uhr mit 8 Wett- kampfkomplexen. Am Freitag , dem 29. Juni, ab 9.30 Uhr (3 Wettkampfkomplexe) am Samstag, dem 30. Juni 2018 Wettkampfbeginn ab 10.00 Uhr, 2 Komplexe und Sonntag, 01. Juli 2018 (5 Wettkampfkomplexe). Die Wettkämpfe sind in 3 Bereiche gegliedert: Die deutschen Jugend und Juniorenmeisterschaften (2,5 km , 5 km, 7,5 km und 3,3 x 1,25 km), die internationalen deutschen Master-Meisterschaften (2,5 km , 5 km, und 3 x 1 km) und die internationalen deutschen Meisterschaften (5 km, 10 km , und 4 x 1,25 km).

Offene Landesmeisterschaften von Sachsen-Anhalt im Schwimmen

Bei den 27. Offenen Landesmeisterschaften in der Magdeburger Elbe-Schwimmhalle kämpfte der heimische SC Magdeburg gegen Athleten aus Berlin, Brandenburg, Hessen, Sachsen und Thüringen mit Erfolg an. Sie errangen 26 Mal Gold und 4 Dutzend weitere Medaillen insgesamt. Damit wurden sie ihrer Favoritenrolle gerecht. Erstmals standen in dem 45 nachwuchsschwimmerisch umfassenden Team vom SCM auch die Jahrgänge 2009 und 2008. Auch die sorgten vor den Augen der vielen Eltern und Fans für hervorragende Erfolge. So erschwamm Jonathan Grundfeld 5 Mal Gold - über alle 50-m-Strecken und 100-m-Freistil im Jahrgang 2009. Ihm tat es als "Edelmetall-Sammler" Ole Henkel gleich - ebenfalls mit 5 Mal Gold (u.a. über alle Mittelstrecken) und 1 Mal Silber.

Viele Schwimmtalente des SC Magdeburg

Jette-Marie Koch freute sich über Gold über 50 m Brust und andere Medaillen. Lob spendete ihr ihre Trainerin Carola Haack. "Den schulischen Ehrgeiz überträgt Jette auch auf ihren Trainingseinsatz", erklärte ihre schon seit 20 Jahren tätige Übungsleiterin beim SCM Haack. Eine fantastische Bestleistung und auch Gold sicherte sich die knapp 15-jährige Leonie Märtens über 400 m Freistil mit 4:32,02 Minuten. Trainer Thomas Ackenhausen lobte auch besonders Nils Wille und Linus Schwedler für ihren medaillen-trächtigen Einsatz. Aber auch SCM-Trainerin Dagmar Hase hob u.a. ihre Anna-Maria Börstler (Jg. 2006) für den Landesmeistertitel über 100m Freistil in 1:57,05 Min hervor.

Einige Goldmedaillen-Gewinner: Maxi Franke (Jg. 2009) (2x Gold) - u.a. 50 m Rücken, Tim Heinrich (Jg. 2008) 100 m Rücken, Eric Ermisch (Jg. 2006) 50 m Rücken, Malia Winkler (Jg. 2007) 100 m Freistil, Emely Kopp (Jg. 2005) 100 m Freistil, Nina Zeugner (Jg. 2007) 200 m Schmetterling, Laura Feldvoss (Jg. 2006)

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.