Mittwoch, 21.11.2018 16:45 Uhr

Fluggesellschaft Primera Air ab Berlin

Verantwortlicher Autor: Ulrich Behrens Berlin, 31.08.2018, 03:51 Uhr
Presse-Ressort von: Ulrich Behrens Bericht 5971x gelesen
Flieger der Primera Air
Flieger der Primera Air  Bild: primeraair.com

Berlin [ENA] Die nordische Low-Cost-Airline Primera Air bietet Langstreckenflüge von Berlin nach New York, Boston und Toronto an. Die Flüge starten ab Juni 2019 von Berlin-Tegel (TXL) nach New York John F. Kennedy (JFK), Boston (BOS) und Toronto (YYZ). Eingesetzt wird die brandneue Boeing MAX 9-Flotte.

Zum Auftakt bietet die Fluggesellschaft besondere Einführungspreise ab 149,00 Euro (one-way). Anastasia Visnakova, Chief Commercial Officer, Primera Air: "Berlin gehört zu den größten europäischen Städten und ist ein wichtiger strategischer Standort für uns. Denn wir bringen eine Vielzahl von Touristen aus Nordamerika nach Europa, die sich diese Reise sonst nicht leisten könnten. Darüber hinaus ist dies ein fantastisches Angebot für deutsche Reisende und Touristen, günstig über den Atlantik fliegen zu können." Primera Air ist eine Fluggesellschaft, die Flüge aus Europa zu über 70 Zielen im Mittelmeerraum, in Nahost, Asien, in die Karibik und nach Nordamerika anbietet.

Primera Air gehört jetzt zur Primera Travel Group

"Primera Air wurde 2003 ursprünglich als ein Anbieter von Charter-Flügen gegründet. Sie hat sich zu einer Airline entwickelt, die jährlich über Eine Million Fluggäste mit einer Flotte von 5 Airbus A 321 neo und 10 Boeing 737 NG Linienflugzeuge befördert. Weitere 23 Boeing max 9, Airbus A 321 neo und Airbus 321 LR Linienflugzeuge sind bestellt. Primera erweiterte sein Netzwerk und richtete Basen an den Flughäfen London Stansted und Paris Charles De Gaulle ein und bietet von dort günstige Transatlantik-Direktflüge nach New York, Boston, Toronto und Washington DC", erklärte Anastasia Visnakova ergänzend zu ihren anderen Informationen.

Prof. Dr. Ing. Engelbert Lütke Daldrup Berlin

Zu dieser Novität für den Flughafen Berlin Brandenburg erklärte Prof. Dr. Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH: "Primera Air startet mit gleich drei Langstreckenverbindungen. Das zeigt das Vertrauen der Airline in den Berliner Markt. Wie viele andere Airlines sieht sie das touristische und wirtschaftliche Potential der Hauptstadtregion. Mit Boston ist ab Juni 2019 ein weiteres wichtiges Langstreckenziel in den USA nonstop ab Berlin erreichbar. Die wichtigen Verbindungen nach Nordamerika werden gestärkt. Wir wünschen Primera Air allzeit guten Flug."

Bei Primera Air bietet die Light Fare Class günstigste Preise, die bei Transatlantik-Flügen verfügbar sind. Die Komfort-Class beinhaltet eine Vielzahl von Extras bei sehr niedrigen Preisen, während die Premium-Class weite Sitzabstände, leckere Mahlzeiten und all die Vorteile bietet, wie in der Regel in der Business-Class angeboten wird. Ab 07. Juni 2019 wird der erste Flug von Berlin nach New York angeboten.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.