Samstag, 21.04.2018 13:30 Uhr

INTERFACE – ein interkulturelles TV-Magazin

Verantwortlicher Autor: Ulrich Behrens Magdeburg, 15.02.2018, 20:23 Uhr
Presse-Ressort von: Ulrich Behrens Bericht 6012x gelesen
INTERFACE - ein mediales Begegnungsprojekt
INTERFACE - ein mediales Begegnungsprojekt  Bild: OK Magdeburg

Magdeburg [ENA] INTERFACE ist ein interkulturelles TV-Magazin, das im Offenen Kanal auf einer Internen-Plattform viele Work-Shops anbietet. Alle Interessenten für das Film- und Fernsehgeschehen können hier mitwirken. Erwünscht sind auch besonders von in Deutschland lebenden...

Ausländer und Migranten, um mit ihren auch ethnischen Vorstellungen die Filmlandschaft zu beleben. Sie können sich dadurch noch besser in Deutschland integrieren. Bei INTERFACE kommen zahlreiche Menschen aus verschiedenen Herkunftsländern zusammen, um gemeinsam Fernsehen zu machen. In 4 verschiedenen Kategorien beschäftigen sich die Redaktionsmitglieder mit Veranstaltungen und Events in vielen Teilen Sachsen-Anhalts.

INTERFACE - Sammelstelle für verschiedene Kulturen

Es entstehen Porträts und Geschichten, um den Alltag und um Menschen bzw. Diskussionsrunden zu politisch relevanten Themen darzustellen, aber auch mit kulturellen Unterschieden, Stereotypen und Vorurteilen, die aus dem Weg geräumt werden sollen. INTERFACE ist ein Begegnungsort im Offenen Kanal Magdeburg und soll verschiedensten Menschen eine Plattform und eine Stimme bieten.

INTERFACE - Unterstützung vom Bundesamt für Migration

Das auf 3 Jahre angelegte Projekt INTERFACE wird unterstützt vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt und der Landeszentrale für politische Bildung. "Im März starten wir mit 2-tägigen Dokumentar-Film-Work-Shops unter dem Titel - The documentary eye - unter Leitung des Dokumentarfilmers und Lehrers John Burgan. Im April geht es dann mit einem 2-tägigen Work-Shop im Umgang mit der Kamera weiter.

Work-Shop - Videoschnitt mit Adobe Premiere

Auch die zuletzt geführten Angebote sorgten für eine große Resonanz. Im Mai wird wieder ein Work-Shop zum Video-Schnitt mit Adobe-Premiere abgerundet. Für alle, die lieber vor der Kamera stehen wollen, gibt es vom 3.-4.08.2018 ein Moderations-Coaching in unserem Studio. Wer bereits jetzt selbst aktiv werden möchte, kann jeden Donnerstag, um 16.00 Uhr, in den Offenen Kanal kommen und an unserer wöchentlichen Redaktions-Sitzung teilnehmen. Wir besprechen kommende Sendungen, geplante Beiträge und neue Ideen und Themen.

INTERFACE-Format "Culture2gether"

Unsere Redaktion ist stets offen für neue Mitglieder. Kommt einfach vorbei, oder meldet euch bei uns", erklärte Bettina Wiengarn, Geschäftsführerin des Offenen Kanals. Am Mittwoch Abend hatte das INTERFACE-Format "Culture2gether" Premiere. Dabei war Anand Patel im Offenen Kanal Bundesfreiwilliger Flucht- und Asyl aus Indien, Gastgeber einer Studio-Sendung, in der er sich mit Julia aus Rußland, Samson aus Nigeria und Juinxuan aus China traf, um über die eigenen Familien, ihre Rituale, Sitten und Gebräuche, ihren Einfluss auf die Entwicklung der Kinder und der Gesellschaft zu sprechen. Die ebenso unterhaltsame wie leereiche Sendung ist auch im Life-Stream bzw. Mediathek des Offenen Kanals abrufbar.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.